5. Zug
Im Rahmen der Statuten des Bürgerschützenvereins wurde am 03.02.1972 in der Gaststätte Pollmann der 5.Zug gegründet. Zum Zugführer wurde Norbert Lackmann gewählt, dein Vertreter hieß Erhard Lodder. Die Funktion des Schriftführers und des Kassieres lagen in den Händen von Heinrich Kalbertodt. Als Fahnenträger wählte man Paul Köhn, der dieses Amt erst nach 31 Jahren niederlegte. Als Begleiter fungierten Kurt Elzer und Kurt Bückerhoff. Eratzmann wurde Dieter Jordan. Zunächst war die Gaststätte A.Matzken das Zuglokal des neuen Zuges, ab 1978 die Gaststätte Zum reisenden Mann und ab 1980 die Gaststätte Pollmann. Im Jahre 1984 gab es an der Zugspitze einen Führungswechsel, Manfred Visscher, der bisherige Kassierer, wurde zum neuen Zugführer gewählt. Sein Stellvertreter blieb Erhard Lodder. Neuer Kassierer des 5.Zuges wurde Karl-Heinz Dohmen. Im März 2000 übergab Erhard Lodder nach 28 Jahren sein Amt an seinen Nachfolger Rainer Hoffmann.
Zugvorstand besteht aus folgenden Personen :
Zugführer : Rainer Hoffmann
Stellv. Zugführer : Udo Banuscher
Schriftführer :  
Kassierer : Karl-Heinz Dohmen
   
Fahnenträger : Fritz Kisters
   
Schießleiter :  
   
   
   
Nachfolgend noch einige Daten des 5.Zuges :
Mitglieder :
23
Altersspanne :  von 42 bis 82 Jahre
Durchschnittsalter : 
69 Jahre
Königspaare : 1978 Horst Schäfer mit Grigitte Brückerhoff
1982 Manfred Visscher mit Luise Blaswich
1983 Karl-Heinz Dohmen und Maria Tenbrock-Ingenhorst
1984 Erhard Lodder mit Christa Feuchthofen
1989 Franz Schoffelmeer mit Hildegard Reder
1990 Manfred Seyer mit Christel Kisters
1993 Heinrich Kalbertodt mit Maria Balkenborg
1996 Fritz Kisters mit Brigitte Seyer
1998 Hermann Balkenborg mit Anneliese Kamps
Vereinspokal : 1974 und 1980
Pokal der Gaststätte Pollmann : 2003

Besondere Aktivitäten : 

Treffen zum Übungsschießen, interne Zugfeiern und Ausflüge finden
regelmäßig statt. Die Bandbreite der gemeinsamen Ausflüge reicht von
einer Fahrradtour bis hin zu einer dreitägigen Busfahrt an die Ostsee.